Unser Angebot richtet sich nur an Unternehmer i. S. d. § 14 BGB und nicht an Verbraucher i. S. d. § 13 BGB.
Zeppelin Rental

Digitale Beschaffung – Ihre Vorteile

Durch die elektronische Beschaffung (E-Procurement) von Produkten und Dienstleistungen optimieren Sie die Geschäftsabwicklung mit sämtlichen Lieferanten. Sie profitieren von deutlichen Vorteilen in Sachen Effizienz und Transparenz und senken Ihre Prozesskosten.

Schon heute setzen große Bauunternehmen und Infrastrukturbetreiber auf E-Procurement-Lösungen von Software-Anbietern und E-Procurement-Plattformen wie beispielsweise SAP Ariba, Onventis, Newtron oder Opus Capita. Diese IT-Systeme digitalisieren den Beschaffungsprozess und alle damit verbundenen Geschäftsvorgänge. Bislang werden sie in der Baubranche hauptsächlich zum Erwerb von physischen Gütern genutzt, zum Beispiel beim Kauf von Baustoffen, Ersatzteilen, Sicherheitskleidung oder Büromaterialien. Es können aber auch Dienstleistungen, wie das Anmieten von Baumaschinen und -geräten, über diese Beschaffungssysteme angefragt und final beauftragt werden. 

In der Praxis ist dies aufgrund der höheren Komplexität noch äußerst unüblich. Dienstleistungen werden in der Regel nicht mit einem Klick bestellt, sondern müssen angefragt und näher spezifiziert werden. Hier leistet Zeppelin Rental aktuell Pionierarbeit für die gesamte Branche und arbeitet gemeinsam mit seinen Kunden an der elektronischen Beschaffung von Dienstleistungen.

E-Procurement mit Zeppelin Rental

Wir bieten Ihnen schon heute drei Varianten an. 

Statischer Katalog als Anschauungsmaterial

Eine Variante stellt der statische Katalog im BMEcat-Format dar. Dabei erzeugen wir eine kundenspezifische Katalogdatei, die alle Artikelinformationen und kundenspezifischen Preisinformationen enthält. Diese Datei stellen wir unseren Kunden zum Import in ihr Beschaffungssystem – eigenständig oder mit Unterstützung ihres Systemanbieters – zur Verfügung. 

Dynamischer Katalog zur digitalen Bestellung

Neben dem statischen Katalog bieten wir als weitere Variante einen dynamischen Katalog an. Unter einem dynamischen Katalog versteht man den Online-Shop des jeweiligen Lieferanten. Dynamische Kataloge werden auch als PunchOut-Kataloge bezeichnet, da ein Absprung (= PunchOut) aus dem Beschaffungssystem des Kunden in den jeweiligen Lieferanten-Shop stattfindet. Dort wählt der Nutzer die gewünschten Artikel aus und springt in sein Beschaffungssystem zurück. Der zuvor im Lieferanten-Shop erstellte Warenkorb wird in das Beschaffungssystem übertragen. Dazu bedarf es in der Regel einer OCI-Schnittstelle. 

RFQ-Formular als Alternative zum Katalogeinkauf 

Eine weitere Variante besteht in der Anwendung der „Request for Quotation" (RFQ)-Funktionalität, die jedes Beschaffungssystem in der Regel beinhaltet. Diese Funktionalität erlaubt einen digitalen Prozess zur „Anfrage eines Angebots", d.h. der Beschaffer fragt beim jeweiligen Lieferanten auf digitalem Weg ein Angebot an. Der Lieferant erstellt ein Angebot und stellt dieses dem anfragenden Beschaffer digital zur Verfügung, entweder per E-Mail oder direkt über das Lieferantenportal des jeweiligen Beschaffungssystems. 

Sprechen Sie uns an

Sie verfügen bereits über ein E-Procurement-System oder führen demnächst eine entsprechende Lösung ein? Sie sind an der Integration unseres Katalogs in Ihr Beschaffungssystem interessiert? Dann sprechen Sie uns gerne an! Gemeinsam finden wir die für Sie passende Lösung. Darüber hinaus stehen wir gerne für einen generellen Austausch über die Herausforderungen der Dienstleistungsbeschaffung und die Besonderheiten des Mietgeschäfts zur Verfügung. 

Ansprechpartner
Lars Schmitt
Telefonnummer: 0151 10325152

Einen Moment bitte...