Unser Angebot richtet sich nur an Unternehmer i. S. d. § 14 BGB und nicht an Verbraucher i. S. d. § 13 BGB.
Zeppelin Rental
Kontakt und Beratung X
Rufen Sie uns kostenfrei an! 0800-1805 8888
Kontakt

Sie können uns auch ganz einfach über das Kontaktformular erreichen.

News

Rundum hallentauglich

Für die Integration neuer Baureihen entsteht bei einem deutschen Automobilhersteller eine neue Rohbauproduktionshalle. Eine Arbeitsgemeinschaft kümmert sich derzeit um die Realisierung der Brandschutzmaßnahmen und der technischen Gebäudeausrüstung von der Elektrotechnik bis zur Wärmeversorgung. Zeppelin Rental unterstützt die Arge-Mitglieder ROM Technik und die Renke Brandschutztechnik GmbH mit der passenden Höhenzugangstechnik für die Arbeiten im Innenraum.

Gerade zwischen den Bereichen Brandschutz und Gebäudetechnik ist eine enge Zusammenarbeit nötig. Denn nachträgliche Änderungswünsche in der technischen Gebäudeausrüstung wirken sich oft direkt auf die Brandschutzmaßnahmen aus. Beim Bau der Produktionshalle übernimmt ROM Technik die Leistungen in den Bereichen Heizung, Sanitär, Kälte, Kühlwasser und Druckluft. Die Renke Brandschutztechnik GmbH wurde indessen mit der Installation einer automatischen Löschanlage sowie der Löschwasserversorgung über Wandhydranten beauftragt. Insbesondere die Montagearbeiten unter der Geschossdecke beziehungsweise dem Dach des zweigeschossigen Neubaus stellen spezielle Anforderungen an die Höhenzugangstechnik. Denn die  Raumhöhen von zirka elf Metern im Erdgeschoss und zirka vierzehn Metern im Obergeschoss erfordern Equipment mit ausreichender Arbeitshöhe und hoher Traglast, das sich zudem für den Einsatz im teilweise geschlossenen Arbeitsbereich der Produktionshalle eignet.

Für die aktuellen Arbeiten benötigen beide Arge-Mitglieder Zugang zu den Arbeitsbereichen direkt unter der Dachkonstruktion respektive der Geschossdecke. Die Monteure der Renke Brandschutztechnik GmbH installieren dort Rohrleitungen für die Sprinkleranlage. Im Gegensatz zu einer Sprühwasserlöschanlage öffnen sich bei einer Sprinkleranlage nur die Düsen im Brandbereich. Denn die Sprinklerköpfe sind mit Glasfässern verschlossen, die beim Erreichen einer bestimmten Temperatur platzen und dort Löschwasser freigeben. Die übrigen Düsen bleiben hingegen verschlossen. Auch ROM Technik muss für die Montage von Rohrleitungen direkt unter das Hallendach. Zu ihren Leistungen im Bereich Sanitär gehört die Abführung des Regenwassers auf dem Flachdach der Rohbauproduktionshalle mittels Druckentwässerung. Bei diesem Verfahren wird das Regenwasser einzelner Gullys auf dem Dach über viele Anschlussleitungen unter der Dachkonstruktion gemeinsamen Sammelleitungen zugeführt, die parallel zur Entwässerungsfläche direkt unter dem Dach verlaufen. Von dort fließt das Regenwasser in gemeinsame Fallleitungen. Bei starken Regenfällen füllt sich das Rohrsystem und es entsteht am Ende der Fallleitungen ein Unterdruck, der das Wasser auf dem Dach regelrecht absaugt.

Für die Montagearbeiten der beiden Firmen unter dem Dach und der Geschossdecke ist auf den Einsatzzweck abgestimmtes Equipment nötig. „Wir verbauen zwischen sechs und sieben Meter lange Rohre“, erzählt Torsten Tröbner, Bauleiter bei Renke Brandschutztechnik. „Das Rohr mit dem größten Durchmesser wiegt zirka 150 Kilo“. Zudem sind für die Installation der teils schweren Rohrleitungen unter dem Dach zwei Monteure notwendig, deren Gewicht zusätzlich zu Buche schlägt. Nicht weniger hoch sind die Anforderungen der ROM Technik an die Tragfähigkeit der Bühnen. Aufgrund der benötigten Traglast war ausschließlich elektrisch betriebene Höhenzugangstechnik keine Option.

Selbst dieselbetriebene Geräte, die die strengsten Stickstoff-Emissionsvorschriften erfüllen, stoßen aber gesundheitsschädliche Rußpartikel aus. Die Lösung: Scherenbühnen mit nachgeschalteten Partikelfiltern von Zeppelin Rental. „Mit den von uns verwendeten Filtern erreichen wir eine Abscheiderate von über 99 Prozent aller Rußpartikel“, erklärt Vertriebsrepräsentant Michael Naudszus, der die Baustelle vertriebsseitig betreut.

Zusammen mieten die Arge-Partner für die Arbeiten unter dem Hallendach vier Scherenbühnen ZS 119.229D mit einer Tragfähigkeit von 1.134 Kilo, je zwei Bühnen der Typen ZS 147.229D und ZS 141.175D sowie vier des Typs ZS 145.234D. Neben Partikelfiltern erhielten die dieselbetriebenen Scherenbühnen teilweise Rohrmaterialhalter zum sicheren Handling. Für leichtere Arbeiten ergänzt ROM Technik die Dieselmaschinen mit vier Elektroscherenbühnen ZS 117.117A. Für den Transport der Rohrbündel und sonstigem Material verwenden die Arge-Partner Teleskopstapler und Elektro-Gabelstapler von Zeppelin Rental. Als zertifiziertes Schulungszentrum führte der Baudienstleister für die Mitarbeiter beider Firmen zudem vor Ort Bedienerschulungen zum sicheren Führen der Hubarbeitsbühnen und Teleskopstapler durch.

Im Auftrag des Bauherrn übernimmt Zeppelin Rental außerdem die mobile Baustellenlogistik mit umfassenden Leistungen von der Elektro-Baustelleneinrichtung über die Zutrittskontrolle, die Containeranlage und die Einrichtung der temporären Verkehrsführung auf dem Werksgelände bis hin zur Anpassung der Absperrungen und Baustellenbeleuchtung an den Baufortschritt.

Einen Moment bitte...